Startet nicht nach Kondensatortausch

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Startet nicht nach Kondensatortausch

#1

Beitrag von micha »

Hallo!

Ein Freund hat meine alte 910 14 Watt mal wieder vorbeigebracht. Sie hat beim Fernsehen mehrfach am Tag neu durchgestartet.

Aufgeschraubt und mal wieder zwei Elkos mit dicken Backen im Netzteil. Also die beiden Elkos heute ausgetauscht. Nur leider startet sie bei mir überhaupt nicht mehr. Ich habe vorher nicht getestet, ob es vorher auch schon so war. Der Freund sagte halt, startet mehrfach am Tag neu durch, da wird sie noch gelaufen haben.

Alle drei Dioden im VFD Display unten leuchten. Also rot, grün, gelb gleichzeitig. Ideen, was es sein könnte? Mit alle drei gleichzeitig habe ich jetzt keine Infos so schnell gefunen, wird aber bestimmt auch mal irgendwo gestanden haben.

Es ist das Netzteil Nr. MR-4006 (R 0.4) 2006.9.19

Getauscht habe ich diesmal C8 (25V/330uF) und C12 (50V/470uF).

Ob die 910 14Watt jetzt tatsächlich RIP ist?

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#2

Beitrag von micha »

Hm. Dass sieht nicht gut aus. Gerade mal die Voltzahlen gemessen am Steckerübergang Netzteil/Board. Nichts an der 910 angeschlossen, kein HDMI, kein SAT, etc.

Sorry. Leider bin ich zu doof die Tablelle kompakter hinzubekommen ?!

Code: Alles auswählen


Volt laut Platine		Volt gemessen		Abweichung %
	G								-						-
	3								2,7					10
	3								2,7					10
	G								-						-
	12							14,3					16
	31							41,6					25
	24							26,6					10
	-5							-5						0
	VF							?						-
	VF							?						-
EDIT by BPanther: Naja, die Tabellnfunktion ist ein graus, da macht sich das Code-Tag evtl. besser auch wenn es nicht ganz gleichmäßig wird, da es auch Tabs akzeptiert.

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#3

Beitrag von BPanther »

Du solltest das NT schon richtig anschließen, denn wenn es wie ein Schalt-NT eines PC reagiert, dann wirst Du nur einige Grundspannungen erhalten solange man es nicht richtig einschalten kann.

Von den Spannungen her schaut es aber eigentlich recht gut aus, die Kathrein-NT haben durchaus schon recht hohe Abweichungen. Hast Du auch wirklich nochmal die Pol-Richtung der Elkos kontrolliert? Nicht, daß da einer falsch herum ist und deswegen vielleicht die -5V bei dir fehlen.


EDIT: Achja, wenn möglich auch einfach mal ein paar schöne große Fotos vom Innenleben der gesamten Box machen. Vielleicht findet sich da ja was auf diese Art...
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#4

Beitrag von micha »

Fotos mache ich morgen mit besserem Licht. Die Spannungen wurden im Betrieb gemessen, also das Netzteil war am Board angeschossen und dann Nadeln mit in die Stecker gedrückt.

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#5

Beitrag von micha »

Hm. Bevor ich mich mit dem Ding wieder beschäftige, habe ich mir mal überlegt ein ESR Meter zu kaufen.

Bin nur noch am überlegen, ob Peak ESR70 oder ELV KT200 (sieht für Hobbylöter nochmachbar aus). Eigentlich spricht alles für den Peak. Für 20 Euro mehr feinerer Messbereich von 0.01Ohm anstatt 0.1Ohm und maximal 40 Ohm anstatt 20 Ohm. Dafür hätte der ELV einen Komponententester/Simpeloszilloskop mit dabeo. Benötigt man das mehr wohl, was der Peak bietet? Beim Peak läuft halt alles sicher Out-of-the-Box ohne Bastelzeitaufwand.

Es gibt ja auch nette Chinalösungen. Aber Lieferzeiten Mitte/Ende April + Zoll. Da habe ich keine Lust darauf. Jemand Erfahrung damit?

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#6

Beitrag von BPanther »

Was China betrifft ist alles halb so wild, ich bestelle da recht oft. Und je nachdem was und wo man da bestellt gehts mal schneller und mal nicht. Kommt auch auf den Versandweg an. Meine letzten Lieferungen haben genau 7 Tage gebraucht, muß also nicht ettliche Wochen dauern - kann aber. Liegt man bei rund 25 EUR, ist es eh Zollfrei. Kommt man drüber zahlt man 19% wenn es unter 150 EUR liegt, ansonsten 2 x 19%. Zudem wird nicht alles rausgefischt, man kann also da durchaus Glück haben.

Was Du am Ende machst ist Deine Entscheidung. Es kommt auch immer darauf an, ob man das öfter braucht oder nur "1 mal im Jahrhundert". Ich bin bisher mit einem 0815 Meßgerät ausgekommen (z.B. DMT 7977 und noch einfachere). Klar, z.B. die Widerstandmessung ist da nen graus, aber brauche ich nur selten und zwischen 0.01 und 9.99 Ohm kann ich ggf. auch meine Ohm-Meter der Dampfgeräte nehmen. ;)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#7

Beitrag von micha »

So. Das ESR70 ist angekommen. Sind schon noch mehr Elkos dabei, die optisch noch O.K. sind, aber laut Test defekt.

Gibt es zufällig irgendwo eine Elkoliste mit der Netzteilvariante, die ich oben geschrieben habe?

Wegen den Elkos im Tuner testen. Laut Bild muss ich dafür nicht das Blech um den Tuner entfernen, oder? Es sind nur potentiell Elkos betroffen, die auf dem angesteckten Board sitzen?

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5266
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#8

Beitrag von DboxOldie »

Den Tuner selber würde ich nicht aus dem Blech holen.
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#9

Beitrag von micha »

Die ESR Messgeschichte hebt nicht gerade die Laune. Anbei eine kleine Excelnotiz...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#10

Beitrag von BPanther »

Die Elkos hast Du aber aus ausgelötet für die Messungen oder? Denn wenn man die eingelötet läßt, passen die Werte nicht, weil einige parallel geschaltet sind und sich die Kapazität dann entsprechend erhöht - z.B. C2 und C3 bei der 1W Version -> 4700 und 2200 = 6900µF gesamt (+/- Toleranz). Leider habe ich die 14W nicht da um zu schauen, welche da parallel sind, das mußt du anhand der Platine dann selbst herausbekommen.

Was mich noch wundert: Wieso leuchten bei Dir alle 3? Normal ist nach stromlos nur die rote bis dann Neutrino startet.
Und warum ist C5 bei Dir als OK markiert, wenn statt 2200 bei Dir 3456 rauskommen? Das wäre viel zu hoch, selbst mit 10% Abweichung (+/- 200). Gleiches beim C12 mit 470 wo Du aber rund 6542 angibst.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#11

Beitrag von micha »

Ich vermute mal, dass die Kapazitätsmesswerte im eingebauten Zustand alles Fantasiewerte sind. So genau habe ich das aber nicht im Beipackzettel nicht gefunden, würde aber Sinn ergeben. Jedenfalls meine ich das mal so in einem Onlinevideo dazu gehört zu haben und darum misst das KT200 von ELV auch wohl nicht mit, weil halt für ESR Direktmessung gedacht.

Ob es überhaupt noch Sinn macht, sich mit der 910 zu befassen? Jeweils zwei ESR Werte von Elkos auf dem Tunerboard und auf dem Mainboard sind auch viel zu hoch.

Und hinterm Display sitzt doch auch noch das Frontprozessor Board, oder? Das habe ich noch nicht ausgebaut. Kann es dort auch Ungemarch geben?

Ja. Ist so. Schaltet man Strom an, so hört man die Festplatte anlaufen. Ansonsten tut sich nichts mehr außer, dass das rote, gelbe und grüne Lämpchen vorne Dauerleuchten.

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#12

Beitrag von BPanther »

Der ESR ist ja im Grunde eine Innenwiderstandsmessung, ähnlich wie bei Akkus, je kleiner der Wert desto besser. Aber das kann nur funktionieren, wenn das Bauteil auch nicht durch andere parallel geschaltete Bauteile beeinflußt werden kann. Wenn man z.B. einen Widerstand oder Spule parallel hat, kann da garnichts mehr stimmen - so auch bei anderen Kondensatoren/Bauteilen.

Was das VFD betrifft: Ich hatte das zwar mal bei der 1W Version zerlegt um die gelbe LED da nachzurüsten, aber ansonsten gabs da bisher keine bekannten Probleme mit.

Und bitte: Bei Tests immer alles abklemmen was nicht nötig ist - vor allem die Festplatte. Läuft die Box dann ohne HDD aber nicht mit HDD liegt es zu 99% am Netzteil und/oder die HDD frisst zu viel Strom beim USB (>500mA, Y-Kabel ist bei USB zwecklos, nur echtes Netzteil verwenden), so daß das Mainboard beschädigt wurde bzw. dessen Bauteile für die Stromversorgung.

Wolltest Du nicht trotzdem mal ein paar schöne Fotos machen? ;)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#13

Beitrag von micha »

Die interne HDD war nach dem erstmaligen Startversuch nach dem Austausch von den zwei Elkos nicht mehr eingebaut (weil eh nie benutzt und der Kumpel möchte sie woanders zu benutzen).

Naja. C7 und C11 habe ich noch passend rumliegen und für C14 könnte ich ansonsten auch 220uF/35V einsetzen - passt so gerade hin.

Bin gerade überrascht, dass es mit der Kondensatorenbestückung doch noch soviel Varianten gibt. Schaue ich mir das Wikibild der 910 an, so ist das Grundlayout zwar gleich, aber die Kondensatorenbestückung nicht überall gleich groß, fehlt oder zusätzlich bestückt.

Zumindest die drei Elkos werde ich dann Freitag noch mal austauschen und Fotos machen. Jetzt ist die 910 eh komplett zerlegt...

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#14

Beitrag von BPanther »

Im Wiki ist das NT der 1W Version abgebildet. Mich wundern auch die geringen Kapazitäten da bei Dir bei der 14W Version, denn die 1W hat ja 2200, 3300 und 4700er am häufigsten verbaut (Mainboard meist 2200er). Anderseits sind die wohl auch zu unterschiedlich. Im Grunde hat man erstmal als Anhaltspunkt die aufgedruckten Spannungen und wenn da was fehlt müsste man den Leiterbahnen folgen und schauen, wann "interessante" Bauteile kommen und die sich genau anschauen. Auch Widerstände können durchbrennen, auch wenn es in der Vergangenheit meist nur Probleme mit den Kondensatoren gab. Selten kann aber auch ein Spannungsregler defekt sein.

Die HDD war also eine interne mit der Spannung vom 3 poligen vom Mainboard? Das würde dann direkt zum NT gehen und nicht über die USB-Versorgung.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

micha
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 19:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Startet nicht nach Kondensatortausch

#15

Beitrag von micha »

Genau. Intern mit Strom vom Con13/Mainboard.

Mich stören die knapp 42V, wo 31V anliegen müssten. Soviel Abweichung kann doch nicht gut sein. Auch, wenn die 910 viel Abweichung zu vertragen scheint.

Der eine Elko auf dem Mainboard mit ESR von 9,1 Ohm, C721, liegt genau neben dem SCART. Und der Scart tat auch irgenwann nicht mehr. Der andere, C654, mit ESR von 28 Ohm liegt neben einen der Speicherbausteine. Da saß ja die Festplatte auf so eine Höhensockel. Vielleicht auch ein bisschen viel Wärme über die Jahre.

Antworten

Zurück zu „UFS910 - FLASH“