Probleme beim Booten mit USB Platte

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Probleme beim Booten mit USB Platte

#1

Beitrag von Alan5001 »

Hallo,

nach langer Zeit nur mitlesend bräuchte ich jetzt doch mal aktiv Hilfe.

Ich habe eine UFS 910 mit BA und dem aktuellsten 22er Image auf dem Stick vorne.
Ich hatte die ganze Zeit eine USB Festplatte hinten im USB Anschluss, das hat immer wunderbar funktioniert.
Jetzt hatte ich in letzter Zeit immer öfter Probleme mit der Platte (defektes EXT Filesystem usw.), daher habe ich jetzt eine andere USB Platte angeschlossen.
Leider bootet die Box jetzt nicht mehr :-(
Habe noch eine weitere USB Platte getestet -> gleiches Problem.
Ist die Platte abgesteckt bootet die Kathi problemlos, mit angesteckter Platte nicht.
Ist die Kathi gebootet kann ich die Platte anstecken und mounten, das funktioniert problemlos.

Habe ein Log gemacht, und darin sind viele Zeilen mit "ERROR: CTL; TIMEOUT" zu finden:

Code: Alles auswählen


Board: STb7100-mboard


U-Boot 1.1.2 (STLINUX_2_0p1) (May 30 2007 - 16:03:49)

DRAM:  32 MB
 write time out = 1, clock = 40
 write time out = 1, clock = 40
Flash: 16 MB
In:    serial
Out:   serial
Err:   serial
pll0 freq 531
pll1 freq 399
Net:   VFD_Driver Init
VFD_Controller Type : NEW Kathrein VFD
board_version = 0
Button_value = 7
Hit any key to stop autoboot: 10  9  8  7  6  5  4  3  2  1  0 
## Booting image at a0040000 ...
   Image Name:   Linux-2.6.17.14_stm22_0037
   Image Type:   SuperH Linux Kernel Image (gzip compressed)
   Data Size:    1783856 Bytes =  1.7 MB
   Load Address: 84401000
   Entry Point:  84402000
   Verifying Checksum ... OK
   Uncompressing Kernel Image ... OK

Starting kernel console=ttyAS0,115200 root=/dev/mtdblock3 mem=38m bigphysarea=1280 coprocessor_mem=2m@0x04000000,2m@0x04200000 - 0x00000000 - 0 ...

Linux version 2.6.17.14_stm22_0037 (rarr@KnopBox) (gcc-Version 4.1.1 (STMicroelectronics/Linux Base 4.1.1-23)) #1 PREEMPT Wed Jul 16 12:06:17 CEST 2008
STMicroelectronics STb7100 Reference board initialisation
STb7100 version 3.x
Built 1 zonelists
Kernel command line: console=ttyAS0,115200 root=/dev/mtdblock3 mem=38m bigphysarea=1280 coprocessor_mem=2m@0x04000000,2m@0x04200000
st-coprocessor: Failed to reserve memory at 0x04000000
st-coprocessor: Failed to reserve memory at 0x04200000
PID hash table entries: 256 (order: 8, 1024 bytes)
Using tmu for system timer
Dentry cache hash table entries: 8192 (order: 3, 32768 bytes)
Inode-cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
Memory: 29776k/38912k available (2985k kernel code, 9116k reserved, 368k data, 96k init)
PVR=04061100 CVR=30480000 PRR=00009100
I-cache : n_ways=2 n_sets=256 way_incr=8192
I-cache : entry_mask=0x00001fe0 alias_mask=0x00001000 n_aliases=2
D-cache : n_ways=2 n_sets=512 way_incr=16384
D-cache : entry_mask=0x00003fe0 alias_mask=0x00003000 n_aliases=4
Mount-cache hash table entries: 512
CPU: STb710x
NET: Registered protocol family 16
SCSI subsystem initialized
usbcore: registered new driver usbfs
usbcore: registered new driver hub
NET: Registered protocol family 2
IP route cache hash table entries: 512 (order: -1, 2048 bytes)
TCP established hash table entries: 2048 (order: 1, 8192 bytes)
TCP bind hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 2048 bind 1024)
TCP reno registered
bigphysarea: Allocated 1280 pages at 0x847db000.
squashfs: version 3.0 (2006/03/15) Phillip Lougher
Installing knfsd (copyright (C) 1996 okir@monad.swb.de).
JFFS2 version 2.2. (NAND) (C) 2001-2003 Red Hat, Inc.
Initializing Cryptographic API
io scheduler noop registered
io scheduler anticipatory registered (default)
io scheduler deadline registered
io scheduler cfq registered
Device probe found data for platform device lirc
lirc_dev: IR Remote Control driver registered, at major 61 
lirc_dev: lirc_register_plugin: sample_rate: 0
lirc_dev: lirc_register_plugin: plugin lirc_stm owner 00000000
STM LIRC plugin has IRQ 125
 Lirc STM: Using IRB mode
STMicroelectronics LIRC driver configured
STPIO layer initialised
VFD_Controller Type : NEW Kathrein VFD
STMicroelectronics ASC driver initialized
ttyAS0 at MMIO 0xb8032000 (irq = 121) is a asc
ttyAS1 at MMIO 0xb8033000 (irq = 120) is a asc
RAMDISK driver initialized: 16 RAM disks of 4096K size 1024 blocksize
s_env_mac[0] = @
s_env_mac[1] = d
s_env_mac[2] = €
s_env_mac[3] = †
s_env_mac[4] = 
s_env_mac[5] = s_env_mac[6] = s_env_mac[7] = s_env_mac[8] = s_env_mac[9] = €
s_env_mac[10] = s_env_mac[11] = s_env_mac[12] = 2
s_env_mac[13] = •
s_env_mac[14] = B
s_env_mac[15] = „
s_env_mac[16] = get ether addr = 0, 0, 0, 0, 0, 0 
mac hi address = 0, lowaddress = 0
SMSC: --> init_module()
SMSC: Driver Version = 1.21
SMSC: Compiled: Jul 16 2008, 12:05:15
SMSC: Platform: ST40 STMICRO r3
SMSC: Driver Parameters
SMSC:   lan_base         = 0x00000000, driver will decide
SMSC:   bus_width        = 0, driver will autodetect
SMSC:   link_mode        = 0x7F, 10HD,10FD,100HD,100FD,ASYMP,SYMP,ANEG
SMSC:   irq              = 2
SMSC:   int_deas         = 0xFFFFFFFF, use platform default
SMSC:   irq_pol          = 1, IRQ output is active high
SMSC:   irq_type         = 1, IRQ output is Push-Pull driver
SMSC:   rx_dma           = 256, RX will use PIO
SMSC:   tx_dma           = 256, TX will use PIO
SMSC:   dma_threshold    = 200
SMSC:   mac_addr_hi16    = 0x00000000
SMSC:   mac_addr_lo32    = 0x00000000
SMSC:   debug_mode       = 0x00000007
SMSC:   tx_fif_sz        = 0x00050000
SMSC:   afc_cfg          = 0xFFFFFFFF, driver will decide
SMSC:   tasklets         = 0, Tasklets disabled
SMSC:   phy_addr         = 0xFFFFFFFF, Use internal phy
SMSC:   max_throughput   = 0xFFFFFFFF, Use platform default
SMSC:   max_packet_count = 0xFFFFFFFF, Use platform default
SMSC:   packet_cost      = 0xFFFFFFFF, Use platform default
SMSC:   burst_period     = 0xFFFFFFFF, Use platform default
SMSC:   max_work_load    = 0xFFFFFFFF, Use platform default
SMSC: -->Smsc911x_init(dev=0x847074D0)
SMSC: --> Platform_Initialize
SMSC: Lan Base at 0xA2000000
SMSC: <-- Platform_Initialize
SMSC: dwLanBase=0xA2000000
SMSC:   LAN9115 identified, dwIdRev==0x01150002
SMSC:   FPGA_REV == 0x00000000
SMSC: <--Smsc911x_init(), result=0
SMSC:   Interface Name = "eth0"
SMSC: <-- init_module()
nwhw_config: device not found
ata1: SATA max UDMA/133 cmd 0xB9209000 ctl 0xB9209820 bmdma 0x0 irq 170
ata1: SATA link down (SStatus 0)
scsi0 : sata_stm
Generic ST boards onboard flash device: 0x01000000 (16.0Mb) at 0x00000000
Onboard_Flash: Found 1 x16 devices at 0x0 in 16-bit bank
Onboard_Flash: Found 1 x16 devices at 0x800000 in 16-bit bank
 Amd/Fujitsu Extended Query Table at 0x0040
Onboard_Flash: CFI does not contain boot bank location. Assuming top.
number of CFI chips: 2
cfi_cmdset_0002: Disabling erase-suspend-program due to code brokenness.
Creating 11 MTD partitions on "Onboard_Flash":
0x00000000-0x00020000 : "Boot firmware :        0xA000.0000-0xA001.FFFF"
0x00040000-0x00200000 : "Kernel -               0xA004.0000-0xA01F.FFFF"
0x00200000-0x002a0000 : "Config FS -            0xA020.0000-0xA029.FFFF"
0x002a0000-0x004e0000 : "Root SQUASHFS-         0xA02A.0000-0xA04D.FFFF"
0x004e0000-0x00ae0000 : "APP_Modules            0xA04E.0000-0xA0AD.FFFF"
0x00ae0000-0x00c00000 : "EmergencyRoot          0xA0AE.0000-0xA0BF.FFFF"
0x00c00000-0x00fc0000 : "OtherData Var          0xA0C0.0000-0xA0FB.FFFF"
0x00020000-0x00040000 : "BootConfiguration      0xA002.0000-0xA003.FFFF"
0x00fc0000-0x00fd0000 : "2nd BootConfiguration  0xA0FC.0000-0xA0FC.FFFF"
0x00fd0000-0x01000000 : "2nd Boot firmware :    0xA0FD.0000-0xA0FF.FFFF"
0x00040000-0x01000000 : "Flash wo/ Bootloader   0xA004.0000-0xA0FF.FFFF"
ST40_start_host_control
ST40_start_host_control proceeding
ST40-ehci ST40-ehci.2: ST EHCI Host Controller
ST40-ehci ST40-ehci.2: new USB bus registered, assigned bus number 1
ST40-ehci ST40-ehci.2: irq 169, io mem 0xb91ffe00
ST40-ehci ST40-ehci.2: USB 0.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
usb usb1: Product: ST EHCI Host Controller
usb usb1: Manufacturer: Linux 2.6.17.14_stm22_0037 ehci_hcd
usb usb1: SerialNumber: STB7100_EHCI
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 1 port detected
Initializing USB Mass Storage driver...
usb 1-1: new high speed USB device using ST40-ehci and address 2
usb 1-1: Product: USB2.0 Hub
usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-1:1.0: USB hub found
hub 1-1:1.0: 4 ports detected
usb 1-1.3: new high speed USB device using ST40-ehci and address 3
usb 1-1.3: Product: OneTouch
usb 1-1.3: Manufacturer: Maxtor
usb 1-1.3: SerialNumber:             
usb 1-1.3: configuration #1 chosen from 1 choice
usb 1-1.4: new high speed USB device using ST40-ehci and address 4
usb 1-1.4: Product: DataTravelerMini
usb 1-1.4: Manufacturer: Kingston
usb 1-1.4: SerialNumber: 5B77070000E3
usb 1-1.4: configuration #1 chosen from 1 choice
scsi1 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
scsi2 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
usbcore: registered new driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
usbcore: registered new driver libusual
pegasus: v0.6.13 (2005/11/13), Pegasus/Pegasus II USB Ethernet driver
usbcore: registered new driver pegasus
usbcore: registered new driver asix
usbcore: registered new driver cdc_ether
usbcore: registered new driver net1080
mice: PS/2 mouse device common for all mice
i2c /dev entries driver
stssc layer initialized
STMicroelectronics - Coprocessors st231 Init
st231-0 Coprocessor -------------------------------------------
    flags 0001 RAM start at 0xa4000000  size      0x00200000
                  cop. addr 0x04000000
    Channels : Not defined
    IRQ      : not used
---------------------------------------------------------------
st231-1 Coprocessor -------------------------------------------
    flags 0001 RAM start at 0xa4200000  size      0x00200000
                  cop. addr 0x04200000
    Channels : Not defined
    IRQ      : not used
---------------------------------------------------------------
TCP bic registered
TCP highspeed registered
NET: Registered protocol family 1
NET: Registered protocol family 17
SMSC: -->Smsc911x_open(dev=0x847074D0)
SMSC: -->Lan_Initialize(dwIntCfg=0x00000011)
SMSC: <--g_GpioSetting set
SMSC: <--Lan_Initialize
SMSC: Testing ISR using IRQ 2
SMSC: ISR passed test using IRQ 2
SMSC: Mac Address is set by parameter to 0x000000000000
SMSC: -->Phy_Initialize
SMSC: dwPhyId==0x00C0001C,bPhyModel==0x0D,bPhyRev==0x01
SMSC: Successfully Verified Loop Back Packet
SMSC: Passed Loop Back Test
SMSC: <--Phy_Initialize, result=TRUE
SMSC: Tx will use PIO
SMSC: Rx will use PIO
SMSC_WARNING: Gpt_CancelCallBack: Failed
SMSC: <--Smsc911x_open, result=0
SMSC_WARNING: Gpt_CancelCallBack: Failed
IP-Config: Incomplete network configuration information.
SMSC: -->Smsc911x_stop(dev=0x847074D0)
SMSC: <--Smsc911x_stop, result=0
VFS: Mounted root (cramfs filesystem) readonly.
Freeing unused kernel memory: 96k freed

init started:  BusyBox v1.2.1 (2007.10.12-18:30+0000) multi-call binary
/etc/init.d/rcS running...
Remounting root file system in read-write mode...mount: Cannot read /proc/mounts: No such file or directory
[70G[[1;31mFAILED[0;39m]
/etc/rcS.d/S200mountfs: /etc/rcS.d/S200mountfs: 91: cannot create /etc/mtab: Read-only file system
mount: Cannot read /proc/mounts: No such file or directory
Mounting other file systems...[70G[  [1;32mOK[0;39m  ]
Bringing up the loopback interface...[70G[  [1;32mOK[0;39m  ]
Setting up hostname...(none)
[70G[  [1;32mOK[0;39m  ]


BusyBox v1.2.1 (2007.10.12-18:30+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

/config/start.sh exists .... running /config/start.sh
  Vendor: Kingston  Model: DataTravelerMini  Rev: PMAP
  Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI revision: 00
  Vendor: Maxtor    Model: OneTouch          Rev: 0201
  Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI revision: 00
SCSI device sdb: 976772096 512-byte hdwr sectors (500107 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: assuming drive cache: write through
SCSI device sdb: 976772096 512-byte hdwr sectors (500107 MB)
sdb: Write Protect is off
sdb: assuming drive cache: write through
 sdb: sdb1
sd 1:0:0:0: Attached scsi disk sdb
SCSI device sda: 4030464 512-byte hdwr sectors (2064 MB)
sda: Write Protect is off
sda: assuming drive cache: write through
SCSI device sda: 4030464 512-byte hdwr sectors (2064 MB)
sda: Write Protect is off
sda: assuming drive cache: write through
 sda: sda1
sd 2:0:0:0: Attached scsi removable disk sda
EXT2-fs warning: mounting unchecked fs, running e2fsck is recommended
device probe found 2 display pipelines
stmfb: fb0 parameters = "1280x720-24@60:3M:NTSC:YUV:YUV"
stmfb: fb1 parameters = "720x576-24@50i:1M:PAL:CVBS"
VFD PIO Already Opened
VFD PIO Already Opened
VFD PIO Already Opened
VFD_Controller Type : NEW Kathrein VFD
Restar

Board: STb7100-mboard


U-Boot 1.1.2 (STLINUX_2_0p1) (May 30 2007 - 16:03:49)

DRAM:  32 MB
 write time out = 1, clock = 40
 write time out = 1, clock = 40
Flash: 16 MB
In:    serial
Out:   serial
Err:   serial
pll0 freq 531
pll1 freq 399
Net:   VFD_Driver Init
VFD_Controller Type : NEW Kathrein VFD
board_version = 0
Button_value = 7
Hit any key to stop autoboot: 10  9  8  7  6  5  4  3  2  1  0 
Saving Environment to Flash...
env buffer crc = 8bd26af2,  data = 85e0000c
..

Un-Protected 2 sectors
Erasing Flash...
.. done
Erased 2 sectors
Writing to Flash... .done
..

Protected 2 sectors
## Starting application at 0xA0FD0000 ...


Board: STb7100 Marusys MSS-5000 Custom  [29-bit mode]


U-Boot 1.3.1 (Jul  1 2008 - 20:43:53) - stm23_0032

DRAM:  64 MB
Flash: 16 MB
In:    serial
Out:   serial
Err:   serial
Hit any key to stop autoboot:  1  0 
Saving Environment to Flash...
. done
Un-Protected 1 sectors
Erasing Flash...
. done
Erased 1 sectors
Writing to Flash... .done
. done
Protected 1 sectors
(Re)start USB...
USB:   scanning bus for devices... 4 USB Device(s) found
       scanning bus for storage devices... ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: ep_add_ed: pending delete
ERROR: sohci_submit_job: ENOMEM
ERROR: sohci_submit_job failed
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: ep_add_ed: pending delete
ERROR: sohci_submit_job: ENOMEM
ERROR: sohci_submit_job failed
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: CTL:TIMEOUT 
ERROR: e
Habe auch schon alle möglichen Einstellungen in der bootp2 ausprobiert, hat alles nichts geholfen :confused:

Das ist doch wirklich zum Kinder kriegen, hat da jemand einen Tip für mich ?

Gruß

Alex 8)
Zuletzt geändert von Gismotro am Mi 10. Apr 2013, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: code eingefügt

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#2

Beitrag von BPanther »

Da hält wohl was den USB-Bus auf. Bei einer USB-HDD ein ext. Netzteil benutzen (oder aktiven USB-Hub). Es kann nämlich sein, daß die HDD zuviel zieht und somit zwar als solches da ist aber dennoch nicht wirklich, weil sich ja nur der USB<->SATA-Controller meldet.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#3

Beitrag von Alan5001 »

BPanther hat geschrieben:Da hält wohl was den USB-Bus auf. Bei einer USB-HDD ein ext. Netzteil benutzen (oder aktiven USB-Hub). Es kann nämlich sein, daß die HDD zuviel zieht und somit zwar als solches da ist aber dennoch nicht wirklich, weil sich ja nur der USB<->SATA-Controller meldet.
Hui,

das war ja eine schnelle Antwort :party9:

Die Platte ist eine 3,5" mit externem Netzteil, ist direkt am hinteren Anschluss ohne Hub.

Habe jetzt auch mal das Rootdelay auf 10 gesetzt und usbwait auf 5:10:11, hilft aber alles nichts :angryfire:

Verdammt !

Ich krieg Schimpfe wenn ich die ganzen neuen Serien nicht aufnehmen kann ...

Gruß

Alex 8)

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#4

Beitrag von BPanther »

Hmm, bin schon lange aus BA raus. Rootdelay bringt aber nur was, wenn das Kernel auch geladen wird, denn das soll ja warten durch rootdelay. Das Problem liegt aber schon davor, denn bis zum eigentlichen Kernel des Images kommts nicht mal. Der Fehler bzw. das Problem liegt irgendwo im USB-Bus bzw. der Erkennung der USB-Geräte selbst.

USB: scanning bus for devices... 4 USB Device(s) found
scanning bus for storage devices... ERROR: CTL:TIMEOUT

4 Geräte werden zwar gesehen, aber der Scan nach Speichermedien schlägt komplett fehl, nicht mal mehr der BA-Stick wird erkannt. Da blockiert was komplett den USB-Bus.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5266
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#5

Beitrag von DboxOldie »

Wenn es nicht die Platte ist, dann klemmt der USB Stick den Bus
USB: scanning bus for devices... 4 USB Device(s) found
scanning bus for storage devices... ERROR: CTL:TIMEOUT
ERROR: CTL:TIMEOUT
ERROR: CTL:TIMEOUT
Edit : Aja ohne Platte gehts ja...
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#6

Beitrag von Alan5001 »

DboxOldie hat geschrieben:Wenn es nicht die Platte ist, dann klemmt der USB Stick den Bus
USB: scanning bus for devices... 4 USB Device(s) found
scanning bus for storage devices... ERROR: CTL:TIMEOUT
ERROR: CTL:TIMEOUT
ERROR: CTL:TIMEOUT

Hmmh,

aber nur wenn die Platte angeschlossen ist, ohne Platte (nur mit Stick) bootet die Box ja voll durch :confused:

Und weiter vorne im Log sieht man ja eigentlich, daß der Stick als SDA und die Platte als SDB gemounted wird, aber dann halt diese Blockade ...

Gruß

Alex 8)

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5266
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#7

Beitrag von DboxOldie »

Ja mal ´ne Platte mit eigener Versorgung oder aktiven Hub benutzen.
Nach dem usb reset im U-Boot wird kurzzeitig heftig Strom gezogen.
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#8

Beitrag von Alan5001 »

DboxOldie hat geschrieben:Ja mal ´ne Platte mit eigener Versorgung oder aktiven Hub benutzen.
Nach dem usb reset im U-Boot wird kurzzeitig heftig Strom gezogen.
Ist ja eine mit eigener Versorgung !

Habe jetzt mal testweise BEIDE "usb reset" aus der bootp rausgenommen, dann läuft der Bootvorgang weiter, bricht dann aber halt später ab, Stick ist da aber schon SDA und Platte SDB :verstehe_bahnhof:

Würde es was helfen das Image ins Flash zu übernehmen ?
Wer braucht schon noch das alte AAF ... :mrgreen:

Gruß

Alex 8)

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#9

Beitrag von BPanther »

Was ich noch gesehen habe ist, daß anscheinend Deine Bootargs auch nicht die besten sind (siehe Sonderzeichen bei der MAC).

Dennoch in der Tat komisch, daß nach einem USB-Reset die USB-Geräte komplett verschwinden.

Wenn Du das Image in den Flash packen willst, dann mußt Du erstmal MAXI oder MINI installieren. Aber daran denken, daß wenn Du BA-Multiboot benutzt (mehrere Images auf einer Partition des Sticks), diese Images dann nicht übernehmen kannst für MAXI oder MINI. Das Flash hingegen kann übernommen werden, falls Du das doch behalten willst... ;)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#10

Beitrag von Alan5001 »

Schade,

jetzt hatte ich jahrelang ein einwandfreies running system, wenn ich das jetzt touchen muss wer weiss was dann alles passiert :lol:

Wie kann ich denn am schnellsten/einfachsten auf Maxi oder Mini umsteigen ?
Im AAF Multipart installer gibt es ja eine Option um Mini U-boot zu installieren, kann ich die benutzen ?

Gruß

Alex 8)

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#11

Beitrag von BPanther »

MPI (Multipart Installer) nutze ich nicht, der versaut immer die Bootargs - die stelle ich lieber selber ein.

Das Recovery Tool ist für sowas recht gut, braucht aber ein serielles Kabel - aber das hast Du ja. Zudem sind da die neuesten Versionen von MAXI und MINI dabei und man kann recht einfach die Bootargs gleich mit korrigieren/neu aufbauen lassen.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#12

Beitrag von Alan5001 »

BPanther hat geschrieben:MPI (Multipart Installer) nutze ich nicht, der versaut immer die Bootargs - die stelle ich lieber selber ein.

Das Recovery Tool ist für sowas recht gut, braucht aber ein serielles Kabel - aber das hast Du ja. Zudem sind da die neuesten Versionen von MAXI und MINI dabei und man kann recht einfach die Bootargs gleich mit korrigieren/neu aufbauen lassen.
Ich hatte es mir ja gedacht ... :angryfire:

Habe jetzt nach einigen Problemen Mini u-boot drauf, der Stick ist partitioniert, aber wenn ich jetzt per MPI (Multipart Installer) Images installieren will bekomme ich die Meldung "Device not ready. Probably you booted from it".
Was natürlich nicht der Fall ist, habe aus dem Flash gebootet ...

Was ist denn da jetzt das Problem ?

Gruß

Alex 8)

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5266
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#13

Beitrag von DboxOldie »

Nimm den MBI (MAXI Boot Installer) der eignet sich besser.
Und zum Editieren der Bootargs den BAE (Bootargs Editor)
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11205
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#14

Beitrag von BPanther »

Nimm zum Installieren den MBI (MAXI Boot Installer), der hat das Problem nicht. MPI (Multipart Installer) hat indirekt sogar Recht, denn da darf die Partition nicht gemountet oder anderweitig belegt sein, was aber der Fall bei Dir ist. MBI (MAXI Boot Installer) hingegen will sogar einen mount, da er auch gleich neu formatieren kann (wenn man will).

Mit was hast Du MINI installiert? Wenn mit MPI (Multipart Installer), dann ist es ein altes MINI unter Umständen. Glücklicherweise packe ich meine Kernel seit längerem wieder alle mit GZip und nicht LZMA, so daß das kein Problem bei meinen Images darstellt - deswegen lief ja auch BA wieder. ;)


EDIT: Hehe... Diesmal war DboxOldie etwas schneller. :)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Alan5001
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: So 3. Mär 2013, 17:11
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme beim Booten mit USB Platte

#15

Beitrag von Alan5001 »

Fragt nicht was ich hier wieder für ein Drama hinter mir habe ... :roll:

ART ging nicht, da gabs immer die Meldung er könne die ServerIP nicht anpingen :angry:
Habe dann Mini mit MPI (Multipart Installer) installiert und dann die Bootargs mit ART anpassen lassen, habe dafür auch das miniImage aus dem ART Verzeichnis benutzt.

Probiere jetzt mal den MaxiBoot, der zeigt mir aber die Patitionen nicht an (MPI (Multipart Installer) zeigt die aber), auch wenn ich auf Partitioning klicke und danach reboote ... ich krieg hier noch einen Schreikrampf :heulen:

Gruß

Alex 8)

Antworten

Zurück zu „UFS910 - USB“