Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#1

Beitrag von DboxOldie »

Das Spark System wird ja auf den Fulan Boxen nicht mehr unterstützt.
Kein Support und die Links im Image laufen ins Leere.
Ich wurde mehrfach schon gefragt, wegen der Änderung der Bootargs,
um den Spark Bereich bei den spark7162 Boxen für Neutrino oder E2 zu nutzen.

Das kann man:
a) mit dem Tool fw_setenv bei laufenden Neutrino Image realisieren.
! Wichtig !
Hier -> Nutzung von fw_printenv und fw_setenv bei spark7162 Boxen unbedingt zuerst lesen !

Also mit z.Bsp. Putty Telnet Verbindung zu Box starten:
- das Modul laden : insmod /lib/modules/i2s.ko
- mit fw_printenv die Bootargs anzeigen lassen ( am besten mit Putty per Log auch aufzeichnen lassen )

Nun diese Args mit dem Kommando fw_setenv in die Box schreiben lassen.
(Anmerkung: der Inhalt der MAC Adresse kann so bleiben, da der U-Boot beim Booten den Ident-Chip der Box ausliest und die richtige MAC da einträgt)
Die beiden Zeilen jeweils einzeln in das Putty Fenster kopieren und mit Enter bestätigen.
Auf die Hochkommas achten das die mitkopiert werden !!

Code: Alles auswählen

fw_setenv bootargs_spark 'console=ttyAS0,115200 rw root=/dev/mtdblock4 rootfstype=jffs2 init=/bin/devinit coprocessor_mem=4m@0x40000000,4m@0x40400000 nwhwconf=device:eth0,hwaddr:00:80:E1:12:40:61'
fw_setenv bootcmd_spark 'nboot.i 0x80000000 0  0x00100000 ;bootm 0x80000000'
Das sieht dann (mit Putty aufgezeichnet) so aus:

Code: Alles auswählen

spark7162:~# fw_setenv bootargs_spark 'console=ttyAS0,115200 rw root=/dev/mtdblock4 rootfstype=jffs2 init=/bin/devinit coprocessor_mem=4m@0x40000000,4m@0x40400000 nwhwconf=device:eth0,hwaddr:00:80:E1:12:40:61'
Unlocking flash...
Done
Erasing old environment...
Done
Writing environment to /dev/mtd8...
Done
Locking ...
Done
spark7162:~# fw_setenv bootcmd_spark 'nboot.i 0x80000000 0  0x00100000 ;bootm 0x80000000'
Unlocking flash...
Done
Erasing old environment...
Done
Writing environment to /dev/mtd8...
Done
Locking ...
Done
spark7162:~#
Danach am besten die Box mit init 6 neu starten lassen, da dieses i2s Modul den Neustart über Fernbedienung u.U. blockieren kann.

Nun kann man wenn die Box bootet mit der bekannten Methode : Bei BOOT im Display die OK Taste drücken, SPARK oder ENIG auswählen, wieder OK drückem
den Bootbereich wie gehabt wählen. Mit dem Unterschied das nun ein Neutrino oder E2 Image im Spark Flashbereich erwartet wird.

Was NICHT geht : man kann mit der Standard Methode ( Knöpfe / Frontpanel ) kein Neutrino oder E2 Image in den Spark Bereich flashen.
Es geht NUR die Umschaltung.
Zum Flashen ein bekanntes Script nutzen oder auch per Neutrino Gui (im E2 Bereich laufend) den Spark Bereich flashen (wenn die Möglichkeit im Image da vorhanden ist).
Läuft Neutrino im Spark Bereich, kann man dann damit auch beide Bereiche ( Spark/E2) flashen.

Die Standard Methode, ein Neutrino oder E2 Image per Fronpanel Knöpfe in den E2 Bereich flashen funktioniert natürlich weiterhin wie zuvor.

Nun noch zur anderen Methode:
b) die Bootargs direkt per RS232 Verbindung seriell Übertragen:
Vorzugsweise kann man hier auch Putty nutzen mit einer seriellen Verbindung zur Box.
Bei BOOT im Display am Frontpanel die Menü Taste drücken dann bleibt der U-Boot mit Eingabeauforderung stehen:

Code: Alles auswählen

PDK7105>
Kann auch sein das es bei der Menge der Fulan Box Varianten eine andere Taste ist....
In der U-Boot Konsole lauten die Befehle:
print --> zum anzeigen der Bootargs
set --> zum setzen eines Wertes
save --> zum dauerhaften Speichern im EEprom Chip.
Mit print sollten alle Bootargs im Terminal angezeigt werden.
Hier nun die beiden Bootargs Zeilen zum ein Kopieren in das serielle Putty Fenster:
Die Zeilen einzeln kopieren und mit Enter bestätigen.
Hier auch wieder inklusive der Hochkommas !!

Code: Alles auswählen

set bootargs_spark 'console=ttyAS0,115200 rw root=/dev/mtdblock4 rootfstype=jffs2 init=/bin/devinit coprocessor_mem=4m@0x40000000,4m@0x40400000 nwhwconf=device:eth0,hwaddr:00:80:E1:12:40:61'
set bootcmd_spark 'nboot.i 0x80000000 0  0x00100000 ;bootm 0x80000000'
Nun noch save und Enter, dann werden die Args gespeichert.
Mit der Eingabe von reset im Terminal kann man die Box nun neu starten lassen.

Alles weitere bezüglich Flashen oder Umschaltung gilt wie oben bereits beschrieben.

Auch hier noch einmal:
-Veränderungen an den Bootargs auf eigene Gefahr !
-baut man da Murks könnte die Box nicht mehr starten !
-NIEMALS die Box dauerhaft mit geladenen i2s.ko Modul betreiben, wenn man was geändert hat die Box neu starten damit das Modul nicht mehr aktiv ist.


Edit:
Hier mal wie es aussieht mit der Flash Belegung im Root wenn Neutrino dann mal da drinnen ist...

Code: Alles auswählen

spark7162:~# df -h
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
/dev/root               364.0M     33.5M    330.5M   9% /
tmpfs                    72.3M         0     72.3M   0% /ram
/dev/root               364.0M     33.5M    330.5M   9% /dev.static
tmpfs                    72.3M         0     72.3M   0% /dev
tmpfs                    72.3M         0     72.3M   0% /dev/shm
tmpfs                    72.3M     68.0K     72.2M   0% /tmp
tmpfs                    72.3M         0     72.3M   0% /media
spark7162:~# 
Wobei mit 33MB das schon ein 'fettes' Neutrino Image ist ( eine Dual Neutrino Variante )
aber noch 330MB frei.... :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag (Insgesamt 2):
BPanther (So 17. Dez 2017, 06:50) • switch (Di 27. Nov 2018, 09:05)
Bewertung: 16.67%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
switch
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 07:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#2

Beitrag von switch »

Hallo DboxOldie,

erstmal vielen herzlichen Dank für deine tolle Anleitung - Respekt!

Seit ewig haben meine Bekannten und ich mehrere Spark7162 Boxen hier und ich wusste nicht, dass das Entfernen von Spark auch bei solchen Boxen möglich ist.
Aber egal, fast zufällig habe ich dich im hdreak gefragt und du hast mir diesen Thread hingewiesen...Danke deiner Anleitung habe ich seit gestern alle 8 unsere GM One & Triplex erfolgreich von Spark befreit!

Noch paar Fragen hätte ich gerne...
  • ein E2 Image wie von openatv/hdmu lässt sich nicht von E2 Bereich per Plugin ins Spark Bereich installieren oder? Bei mir klappt es nur mit Neutrino Image. Nix wichtig, nur aus Neugier, wir benutzen eher nur Neutrino von dir.
  • bei Spark7111 Boxen: dein Image soll ich nur in E2 Bereich und z.B das FFTeam Image in Spark Bereich installien, umgekehrt geht doch nicht wegen Swap (wie DrStoned in seiner Anleitung für Spark7111 erwähnt hat) oder?
Wir sind damit total happy...Es ist echt toll, dass wir in deinem Image auch die Möglichkeit haben, von E2 Bereich bequem in den Spark Bereich zu flashen - geil!
Besten Dank nochmals
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#3

Beitrag von DboxOldie »

Mit der in meinem Image integrierten Update Funktion ( das ist kein Plugin ! ), kann man ein E2 Image in den Spark Bereich flashen.
Und ja ein Thomas oder E2 Image könnte den NAND-Data zerstören, wenn es in den E2 Bereich geflasht wird, da der benutzte Kernel den Bereich nicht kennt.
Daher ist es immer besser ein Image von mir im E2 Bereich zu lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag:
switch (Mo 3. Dez 2018, 23:49)
Bewertung: 8.33%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
thomas
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 332
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 18:35
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#4

Beitrag von thomas »

es geht auch umgedreht also von spark Part aus dann e2 bereich flashen...

nur wichtig part immer nur per knopf umschalten
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#5

Beitrag von DboxOldie »

Weitere Infos dazu:

Mit einen auf der Spark Partition laufenden E2 Image ist es nicht möglich die E2 Partition zu flashen, sowas wurde meines Wissens niemals in E2 eingebaut.

Mit einem auf der Spark Partition laufenden Thomas Neutrino besteht die Gefahr, dass der NAND-Data gelöscht oder überschrieben wird, da es ja aus dem Kernel ausgebaut wurde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag:
switch (Mo 3. Dez 2018, 23:51)
Bewertung: 8.33%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
thomas
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 332
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 18:35
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#6

Beitrag von thomas »

Spark Part - doch mit plugin haben wir tausende mal die "e2 geflasht" mit neutrino - ging ohne probleme

ebenso fullbackup egal welche part und einspielen in andere klappte immer

Gültig für FFTEAM Image und alle e2image wie openatv etc.

warum man sich bedankt und diese dann entfernt versteh ich nicht, aber egal
switch
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 07:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#7

Beitrag von switch »

Hallo DboxOldie,

bisher habe ich mit deiner Anleitung immer Erfolg gehabt - jedoch heute komme ich mit einen GM-Triplex nicht weiter und bitte dich hier um Hilfe!
- das Modul laden : insmod /lib/modules/i2s.ko >>> OK
- mit fw_printenv die Bootargs anzeigen lassen ... >>> nix passiert bzw. wurde die Eingabe nicht angenommen
Folgende Versuche wurde schon gemacht: Rescure Recovery bei Spark, Im E2 Bereich deine akuelle sowie ältere Image installiert - immer das gleiche Resultat.

Kannst du mir bitte Tipps geben, sehr gerne möchte ich 2x Neutrino von dir drauf installieren.
Besten Dank im vorraus!

Edit: ohne i2s.ko Modul zu laden kommt solche Fehlmeldung:
Linux-2.6.32.71_stm24_0217 #1 PREEMPT Sun Apr 14 18:04:04 CEST 2019 sh4
Neutrino MP DDT-rev1472_HAL-rev1494_NMP-rev12660
Thursday, 02 May 2019 15:37:28 login on /dev/pts/0
BusyBox v1.30.1 (2019-04-14 18:04:09 CEST) built-in shell (ash)

spark7162:~# fw_printenv
Can't open /dev/mtd8: No such device
spark7162:~#
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#8

Beitrag von DboxOldie »

Die i2s.ko spiegelt den Seriellen Flash, wo u-boot und bootargs enthalten sind nach /dev/mtd8....
Das klappt nur wenn ein Kernel läuft der den NAND-DATA ( swap = /dev/mtd7 ) kennt....
Du kannst mal versuchen per Telnet: cmds stop_all
Das umountet alles was an mtd7 hängt und dann die i2s.ko laden....
Wenn das auch nicht geht, bleibt Dir noch die Möglichkeit per serieller Konsole am RS232 Port
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag:
switch (Do 2. Mai 2019, 16:13)
Bewertung: 8.33%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
switch
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 07:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#9

Beitrag von switch »

exakt nach deiner Anleitung mit dem "cmds stop_all" habe ich durchgeführt - und voila...Alles perfekt :D
Ich kann echt gar nicht ausdrücken, wie dankbar meine Leute und ich sind, dass wir auf allen unseren Boxen deine Image benutzen dürfen!
Einfach toll - herzlichst Dank nochmals! :danke: :party9:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor switch für den Beitrag (Insgesamt 2):
DboxOldie (Do 2. Mai 2019, 16:38) • dbox-all (Do 2. Mai 2019, 23:50)
Bewertung: 16.67%
clausi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 47
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 19:54
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#10

Beitrag von clausi »

Ich habe mich durchgerungen, meine Spark Triplex von Spark zu befreien. Es hat auch soweit geklappt, es läuft auch Image von Sparkpartition und ebenfalls von Enigma2. Nur komischerweise ist meine E2-Partition m nur noch hetwa halb so groß, und viele größere images lassen sich nicht mehr installieren. Hier die Daten:
spark7162:~# cat /proc/mtd
dev: size erasesize name
mtd0: 00100000 00020000 "uboot"
mtd1: 00a00000 00020000 "Spark kernel"
mtd2: 00700000 00020000 "Reserve0"
mtd3: 00200000 00020000 "Reserve1"
mtd4: 16c00000 00020000 "Spark Userfs"
mtd5: 00800000 00020000 "E2 kernel"
mtd6: 04000000 00020000 "E2 Userfs"
mtd7: 03700000 00020000 "NAND DATA"
spark7162:~# insmod i2s.ko
spark7162:~# cat /proc/mtd
dev: size erasesize name
mtd0: 00100000 00020000 "uboot"
mtd1: 00a00000 00020000 "Spark kernel"
mtd2: 00700000 00020000 "Reserve0"
mtd3: 00200000 00020000 "Reserve1"
mtd4: 16c00000 00020000 "Spark Userfs"
mtd5: 00800000 00020000 "E2 kernel"
mtd6: 04000000 00020000 "E2 Userfs"
mtd7: 03700000 00020000 "NAND DATA"
mtd8: 00100000 00010000 "uboot"
Was könnte ich tun, um die volle Größe für mtd6 von 07700000 wieder zu erhalten? Die alten und neuen Bootargs habe ich auch gesichert.Danke!
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#11

Beitrag von DboxOldie »

Die Größen vom mtd6 und mtd7 werden beim kompilieren vom Kernel bestimmt:

Code: Alles auswählen

mtd6: 04000000 00020000 "E2 Userfs"
mtd7: 03700000 00020000 "NAND DATA"
Entweder:
- den Kernel für den E2 Bereich anders bauen....
oder:
- den Spark Bereich für die "Riesen Image" benutzen...
- und den E2 Bereich für die schlanken schnellen Images benutzen, wobei man ja den NAND DATA z.Bsp für Picons usw. dauerhaft nutzen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag:
clausi (Mo 2. Nov 2020, 18:21)
Bewertung: 8.33%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 11450
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#12

Beitrag von BPanther »

Mal ne blöde Frage dazu: Normalerweise gibts ja 2 Bereiche, Spark und "E2". Kann man die nicht einfach zusammenfassen zu einem kompletten, durchgehenden Bereich? Klar, Kernel muß entsprechend angepasst werden und wahrscheinlich auch die Bootargs - aber müsste doch möglich sein, auch bei der einfachen Pingulux, oder?
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP und Unicable2 (Jess): 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux,
Vizyon820HD, 3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Duo4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#13

Beitrag von DboxOldie »

Schwierig / Aufwändig....
Die Bootargs sind für Notfälle ( wenn Bootargs komplett zerschossen ) auch im U-Boot enthalten, speziell auch die Anfänge der MTD´s.
Im Notfall greifen die Kisten darauf zurück, daher startet ein Image im E2 Bereich immer ( wenn es nicht kaputt ist ) .
Bei der 7162 z.Bsp. kann man den Spark Bereich nur per Busybox mit einem jffs2 Image ( E2 oder Neutrino ) flashen.
Nutzt man die Standard Methode per Frontpanel will der U-Boot unbdingt ein yaffs2 Dateisystem flashen > und nix geht mehr auf der Part.
Von daher > lieber so lassen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag:
BPanther (Di 3. Nov 2020, 22:07)
Bewertung: 8.33%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
clausi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 47
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 19:54
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#14

Beitrag von clausi »

Ist es auf ähnliche Art und Weise möglich, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen? Ich habe Uboot.bin und die Bootargs als Textdatei im Vorfeld gesichert. Sowohl auf der Spark- als auch auf der E2-Partition lassen sich keine Images größer 60 Mb installieren, so dass fast nur Neutrino bleibt. Ich habe alle Varianten getestet, mit Stick auf E2, von Spark gestartet auf Spark und E2, das gleiche von E2 gestartet. So kann ich kein Backup installieren, welches ich unter Spark vorher mit dem Plugin von E2 gemacht hatte, sind alle 119 Mb groß. Desweiteren kann man kein Backup gegenwärtig von z.B. HDMU Image machen, da das FFTeam-Fullbackup nur Backup der gestarteten Partition anbietet. Gibt es eine Lösung ? Besten Dank !!
Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5288
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Spark7162 Bootargs ändern um Neutrino/E2 zu nutzen

#15

Beitrag von DboxOldie »

Wenn ein Neutrino von mir auf der E2 Part läuft, kann man mit der Gui die Spark Part flashen.
Aus Sicherheitsgründen ( viele lassen ja das Orig Spark in der Part ) ist das im Menü nur aktiv, wenn ein Token vorhanden ist.
Mit dem Kommando per Telnet:
touch /var/etc/.spark_flash_possible
wird das Token geschrieben, und das Flashen wird möglich ( Service > Softwareaktualisierung ) :
spark-flash.png
Auch mal die Information lesen...
Die Files ( uImage / e2jff2.img ) nach /tmp kopieren > suchen lassen > flashen in die Wunschpart.
Beim Reboot die Spark Part wählen per Frontpanel ( Voraussetzung > Bootargs waren schon passend )
Dann wird das image gestartet, ein Settings Backup einspielen, und gut ist.
spark-boxinfo.png
Man sieht: das rootfs ist rund 380 MB gross ( reichlich Platz für alles mögliche ).
Da ~ 88 MB freier Ram sollten Image Grössen bis 80 MB sich locker flashen lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DboxOldie für den Beitrag (Insgesamt 2):
fritz (Fr 6. Nov 2020, 03:02) • clausi (Fr 6. Nov 2020, 11:48)
Bewertung: 16.67%
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild
Antworten

Zurück zu „Allgemeines/Anleitungen/FAQ“