bestimmte version mit besserem timeshift

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 10914
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#16

Beitrag von BPanther » Mo 24. Feb 2014, 01:00

Ggf. mal in der Datei /etc/profile in der letzten Zeile DEBUG=1 setzen, dann kommen seriell mehr Meldungen vom laden der Module, also ob OK und im Fall der audio*.elf auch welche genau geladen wird.
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP: 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux, Vizyon820HD,
3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

dummi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:48

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#17

Beitrag von dummi » Mo 24. Feb 2014, 07:58

Ok, das teste ich mal und gebe ich bescheid

dummi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:48

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#18

Beitrag von dummi » Mo 24. Feb 2014, 20:36

debug=1 hat nicht geholfen :heulen:

sonst noch eine idee?

edit: machte mir sogar ein gröberes problem. die kathi bleibt beim lade module einfach stecken und fährt nicht mehr hoch.
ich habe jetzt debug=0 wieder gesetzt, aber ändern tut sich da im moment nichts. hochfahren nur noch ohne platte.

eine idee?

update2: beim lade module ist bereits eine ftp-verbindung gegeben, so konnte ich audio.elf löschen und die kathi bootet wieder. :drinking:

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5206
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#19

Beitrag von DboxOldie » Mo 24. Feb 2014, 23:20

Alternativ mal ein Image auf USB installieren > da gibt es keine Platzprobleme mit der Audiofirm.
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 10914
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#20

Beitrag von BPanther » Di 25. Feb 2014, 06:33

dummi hat geschrieben:debug=1 hat nicht geholfen :heulen:
Es hätten doch Meldungen kommen müssen, und das sogar in Farbe und bunt. Du hast auch wirklich nur das vorhandene DEBUG=0 in ein DEBUG=1 geändert? Es mußte also nur die 0 in eine 1 geändert werden. Wenn Du hingegen wirklich ein debug=1 hinzugefügt hast, dann wird das nichts, denn das hast Du klein geschrieben, es muß aber komplett groß geschrieben werden. Linux nimmt das sehr genau mit der Schreibweise, z.B. TesT ist nicht tEst oder TEST - das gilt übrigens auch für Dateinamen.
dummi hat geschrieben:update2: beim lade module ist bereits eine ftp-verbindung gegeben, so konnte ich audio.elf löschen und die kathi bootet wieder. :drinking:
Jupp, eben genau deswegen besteht bereits dort Telnet und FTP - sofern man vorher natürlich die korrekten Netzwerkdaten eingegeben hatte. So kann man problemlos Fehler beheben ohne gleich extra nen serielles Kabel zu bemühen oder gar neu flashen zu müssen. ;)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP: 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux, Vizyon820HD,
3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

dummi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:48

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#21

Beitrag von dummi » Di 25. Feb 2014, 07:11

Ich habe die 0 einfach auf 1 überschrieben und die datei eingespielt. Es ist auch dort dann mit 1 vorhanden.
Bis auf audio.elf und timeshift funzt jetzt soweit alles.
Timeshift über usb wundert mich schon ein wenig, denn mein kabelreceiver macht gleichzeitig 2 hd aufnahmen und ermöglich noch über den einzig vorhanden usb anschluß noch ein in hd aufhenommene sendung zu gucken. Also ein usb anschluß mit drei hd quellen.

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 10914
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#22

Beitrag von BPanther » Di 25. Feb 2014, 07:55

Hauptsache die Datei hat dann die identische Größe von 470 Bytes gehabt, denn es gibt ja leider einige FTP-Programme, die die Dateien dann beim hochladen verstümmeln (sofern man den richtigen Editor benutzt hat), diese also danach defekt sind.

Du kannst die UFS910 nicht einfach mit anderen Receivern vergleichen, dafür ist sie halt zu schlecht schon vom RAM her in der normalen Standardausstattung. Nicht umsonst haben ich und andere inzwischen 128MB RAM dort eingebaut (erspart dann den langsamen Swap), die 64MB waren halt schon immer zu knapp bemessen. Der interne SATA war so gesehen eh "Pflicht" für eine bessere und stabilere Übertragung. So mache ich Dir auch mit der UFS913 (hier leider nur USB möglich) locker vor, daß ich 4 HD-Aufnahmen laufen lasse und noch ein 5. HD-Programm schaue. Hat aber garnichts zu sagen, denn die UFS913 ist da weitaus leistungsfähiger schon von der CPU aus.

Telnet Beispiel, Speed-Test HDD (nur lesend, interner SATA):

Code: Alles auswählen

atevio7500:~# hdparm -tT /dev/sda

/dev/sda:
Timing buffer-cache reads:    88 MB in 0.51 seconds = 173552 kB/s
Timing buffered disk reads:  140 MB in 3.00 seconds = 47702 kB/s
Das ist zwar nur lesend, zeigt aber was theoretisch lesend möglich wäre. Das geht aber sofort runter, wenn man aufnimmt, gerade bei HD, schließlich ist das nur ein mechanisches Laufwerk - und das wird gerne vergessen.

Bei EINER HD-Aufnahme mit einer Bitrate von "nur" ~10000:

Code: Alles auswählen

atevio7500:~# hdparm -tT /dev/sda

/dev/sda:
Timing buffer-cache reads:    38 MB in 0.51 seconds = 75275 kB/s
Timing buffered disk reads:   57 MB in 3.00 seconds = 19440 kB/s
Eine ZWEITE HD-Aufnahme mit einer Bitrate von "nur" ~9100:

Code: Alles auswählen

atevio7500:~# hdparm -tT /dev/sda

/dev/sda:
Timing buffer-cache reads:    18 MB in 0.52 seconds = 34990 kB/s
Timing buffered disk reads:   25 MB in 3.05 seconds = 8385 kB/s
Wie man sieht, gehts rapide bergab, was ja auch logisch ist - wohlgemerkt: Das ist nur der Speedtest für's LESEN während der Aufnahmen.

Und da ich frech bin, noch eine 3. HD-Aufnahme mit einer Bitrate von "nur" ~9200:

Code: Alles auswählen

atevio7500:~# hdparm -tT /dev/sda

/dev/sda:
Timing buffer-cache reads:    12 MB in 0.63 seconds = 19258 kB/s
Timing buffered disk reads:   15 MB in 3.15 seconds = 4871 kB/s
Dann noch nen HD abspielen zu wollen, grenzt an eine Unmöglichkeit. Man sollte auch einfach mal daran denken, daß es eben mechanische Datenträger sind, welche nunmal Grenzen haben. Mach den Test einfach mal bei Dir selbst mit der UFS910...

Achja, den RAM-Verbrauch noch vergessen bei den 3 Aufnahmen:

Code: Alles auswählen

atevio7500:~# free
             total         used         free       shared      buffers
Mem:        150356        95360        54996            0          576
-/+ buffers:              94784        55572
Swap:        74748            0        74748
Hat man da also bei der UFS910 nur die 64MB und ist somit auf den Swap angewiesen, muß auch der Stick sehr schnell sein, ansonsten ist der die Hauptbremse weil er nicht mehr so schnell auslagern kann...
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP: 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux, Vizyon820HD,
3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

dummi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:48

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#23

Beitrag von dummi » Di 25. Feb 2014, 08:56

Wow, danke für die zusammenstellung, wirklich aufschlussreich!
Ich habe den swap auf die platte als dritte partition mit 128 mb angelegt. Macht bei der timeshift aber keinen unterschied, ob hdd oder ssd an der kathi hängt. Ich merke keinen unterschied. Stick habe ich gleich vom anfang an als nicht schnell genug abgelehnt und lieber die platte eingerichtet.

dummi
Registrierte Benutzer
Registrierte Benutzer
Beiträge: 54
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 17:48

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#24

Beitrag von dummi » Di 25. Feb 2014, 08:58

Axo, datei ist dann wohl vermurxt. Hat nur noch 469 bytes. Habe mit filezilla gemacht, offensichtlich falsch....:-/

Benutzeravatar
DboxOldie
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 5206
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 15:21
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#25

Beitrag von DboxOldie » Di 25. Feb 2014, 09:11

Ja ich habe SWAP sowie kleine MINI Partitionen auch alles auf der internen Sata angelegt, ist wesentlich flotter gegenüber USB.
Und auch stabil falls man doch mal CI-Module nutzt.
MfG DboxOldie

KEIN SUPPORT PER PN > Bitte das Forum benutzen und ins Wiki schauen

Bild

Benutzeravatar
BPanther
Administrator
Administrator
Beiträge: 10914
Registriert: Do 11. Jan 2007, 00:06
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: bestimmte version mit besserem timeshift

#26

Beitrag von BPanther » Di 25. Feb 2014, 17:43

@dummi: FZ ist ansich nicht das Problem, wenn richtig eingestellt (und richtiger Editor) und lt. Dateigröße weicht sie nur um -1 Byte ab, nicht um +XX Bytes. Wahrscheinlich fehlt einfach nur die letzte Leerzeile bei Dir, aber dennoch müssen bei DEBUG=1 die Meldungen für jedes Modul kommen - aber eben nur seriell.

@DboxOldie: Ist zwar schneller, aber hat man eine "Valium-HDD" kann das zu Problemen führen. Zudem wird sie ja auch langsamer, wenn sie entsprechend wie von mir gezeigt benutzt wird, was dann auch für den Swap entsprechend gilt. Ansich sollte es aber dennoch in den meisten Fällen ausreichen - aber eben nur ohne "Valium". ;)
MfG BPanther
KEIN SUPPORT PER PN -> Bitte das Forum nutzen und das Wiki lesen.


Bild Bild
Thx udog für das Bild.
TV: Sony Bravia KDL-46HX755, Sony Bravia KDL-40W4500 (old)
Boxen mit NMP: 7x UFS910 (128MB), UFS912, 2x UFS913, AV700, AV7000, AV7500 (DVB-S/C/T), Edision Argus Pingulux, Vizyon820HD,
3x AX 4K HD51 (DVB-S/SX/C/T/T2), VU+DUO, VU+Solo4K (DVB-S/SX (FBC)/C/T/T2 (DUAL)), VU+Duo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)),
VU+Ultimo4K (DVB-S/SX (FBC)/C (DUAL)), VU+Uno4KSE (DVB-S/SX (FBC)/C (FBC)), 2xVU+Zero4K (DVB-S/SX)

Antworten

Zurück zu „UFS910 - FLASH (stm24) - ALTE Versionen v1/v2“